Realgymnasium

Stundentafel - Unterstufe (ohne autonome Veränderung)

Die autonomen Zweige der Unterstufe

Am BRG 2, Vereinsg. werden in der Unterstufe 2 Schwerpunkte angeboten. Sie entstehen durch:

Zum Vergrößern anklicken

In der Oberstufe können die gewählten Schwerpunkte durch die individuelle Wahl entsprechender Wahlpflichtfächer vertieft werden.

Der Naturwissenschaftliche Zweig

Im naturwissenschaftlichen Zweig des RG gibt es eine Lernwerkstatt, die nachmittags stattfindet.
So sehen die SchülerInnen die Lernwerkstatt:

  • Wir suchen unsere Fragen selbst aus.
  • Wir bestimmen unser Arbeitstempo und auch, was wir genau arbeiten.
  • Wir forschen in der Natur, in der Literatur und im Internet.
  • Wir können praktische Versuche machen, so viel wir wollen.
  • Die Lernwerkstatt umfasst drei Wochenstunden am Nachmittag, ist aber geblockt. Daher haben wir in Prüfungszeiten den Nachmittag frei.
  • Wir präsentieren unsere Ergebnisse mit allen medialen Techniken.
  • Wir lernen von einander und das macht allen Spaß.

In der Lernwerkstatt arbeitet ein Lehrerteam mit den SchülerInnen.

Das Prinzip fächerübergreifenden Lernens wird konsequent angewandt: Mathematik / EDV / Physik in der 3. und Biologie / Chemie in der 4. Klasse.

Der gesellschaftskundliche Zweig mit Präsentationstechnik

Der gesellschaftskundliche Zweig des RG setzt einen Schwerpunkt beim Erlernen von Präsentationstechniken. Ein Thema soll – unter Einsatz moderner Medien – in Wort und Bild anschaulich aufbereitet werden.

Trägerfächer sind im ersten Lernjahr Deutsch für den sprachlichen Bereich und Bildnerische Erziehung für den visuellen Teil.
Im zweiten Lernjahr gilt es, die erlernten Präsentationstechniken bei Projekten aus Geschichte und Sozialkunde sowie Geographie und Wirtschaftskunde anzuwenden.

Thematisch steht das Zusammenleben der Menschen im Vordergrund:

  • Freizeit
  • Sport
  • Arbeit
  • Wohnen
  • und vieles andere

Das jeweilige Lehrerteam wählt die Jahresthemen in Absprache mit den SchülerInnen. Das Prinzip fächerübergreifenden Lernens wird in den stundenerweiterten Fächern konsequent angewandt.

Das projektbezogene Arbeiten findet nachmittags im Rahmen einer Lernwerkstatt statt.

Stundentafeln

Wahlmöglichkeiten an der Oberstufe

In der Langform der Oberstufe setzen jene SchülerInnen ihre Schullaufbahn fort, die die AHS-Unterstufe besucht haben. Sie  können zwischen verschiedenen Fächern wählen:
5. Klasse
Wahl der 2. Fremdsprache: Französisch oder Latein.

Ab der 6. Klasse
Wahl von zweistündigen Wahlpflichtfächern im Ausmaß von 6 Jahreswochenstunden. Zur Wahl stehen das Fächerangebot erweiternde oder ein Fach vertiefende Wahlpflichtgegenstände.
Das (B+O)RG² bietet derzeit drei erweiternde Fächer an:
Informatik, Spanisch und Türkisch

und folgende vertiefende Fächer:
Englisch, Geschichte und politische Bildung, Geographie und Wirtschaftskunde, Biologie und Umweltkunde, Mathematik, Physik, Bildnerische Erziehung, Philosophie und Psychologie

Ab der 7. Klasse
Autonomes Pflichtfach "Wissenschaftliches Arbeiten und Präsentieren, Wahl zwischen Darstellender Geometrie und vertiefendem naturwissenschaftlichem Unterricht. Darstellende Geometrie oder Physik und Biologie und Umweltkunde sind ab der 7. Klasse Schularbeitsfächer.
Wahl zwischen Musikerziehung und Bildnerischer Erziehung.

Die Oberstufe schließt mit der Reifeprüfung ab.

Wahlpflichtfächer

Freifächer und Unverbindliche Übungen

Förderprogramm

Ein besonderes Förderkonzept erleichtert den Übertritt von der Volksschule in die AHS:
In der 1. Klasse vermittelt das Fach „Lernen lernen“:

  • Zeiteinteilung,
  • Selbstorganisation,
  • Lerntechniken

In der 1. und 2. Klasse fördert eine Lesetrainerin leseschwache SchülerInnen gezielt in Kleingruppen.
Außerdem gibt es für zweisprachige Kinder ein umfangreiches Förderprogramm „Deutsch als Zweitsprache“.
Für Legastheniker steht eine ausgebildete Lehrkraft zur Verfügung.

Nachmittagsbetreuung

Teilnehmerkreis:
Vor allem SchülerInnen der 1. und 2. Klassen besuchen die Nachmittagsbetreuung. Sie sind auf zwei Gruppen verteilt.

Anmeldung und Kosten:
Die Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung kann für die gesamte Woche oder für einzelne Wochentage erfolgen. Aus der Zahl der Betreuungstage ergibt sich der Preis:

  • 5 Tage: 88 EUR
  • 4 Tage: 64 EUR
  • 3 Tage: 48 EUR
  • 2 Tage: 32 EUR
  • 1 Tag:   24 EUR

Organisation:

  • 12.55 – 13.45: Freizeit (sofern kein Unterricht stattfindet)
  • 13.45 – 14.35: Mittagessen (wahlweise Selbstversorgung im Buffet oder gemeinsamer Mittagstisch in einer Partnerschule, wenn dazu genügend Anmeldungen erfolgen)
  • 14.35 – 15.25: Lernstunde, Betreuung durch Fachlehrer
  • 15.25 – 16.15: Fortsetzung der Lernstunde oder Freizeit
  • 16.15 – 17.05: Freizeit

Räumlichkeiten:
Für die Nachmittagsbetreuung stehen zwei Klassenzimmer (Lernzeit) und ein Aufenthaltsraum mit Tischfußball, Tischtennis und vielen Spielen zur Verfügung. Auch der Hof, der EDV-Saal und ein Turnsaal können benützt werden.

created 2013 by sonority.at