Bosnisch / Kroatisch / Serbisch

Heuer wird erstmals das Wahlpflichtfach Bosnisch/Kroatisch/Serbisch angeboten. Es wird von Schülern mit kroatischer, bosnischer und serbischer Muttersprache besucht. Die Themen und Texte werden den Interessen und Sprachen der Schüler angepasst, sodass keiner benachteiligt wird.

Seine Muttersprache als Wahlpflichtfach zu wählen hat einige entscheidende Vorteile. Der Erste ist, dass man 6 Stunden seiner Wahlpflichtfachstunden, die im Laufe der Oberstufe belegt werden müssen, damit abdeckt. Im Unterricht kann man seine Sprachbeherrschung über das Niveau einer nur gesprochenen Sprache weit hinaus verbessern. Denn es werden auch Bereiche aus Grammatik und Rechtschreibung behandelt, sodass die Schüler in der Lage sind, sich in schriftlicher Form zu zahlreichen Themen zu äußern. So ein hohes Sprachniveau kann man in einer Sprache, die man als Fremdsprache erst zu lernen beginnt, nie erreichen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass man, wenn man in der 5. Klasse den muttersprachigen Unterricht als Freifach besucht hat, auch in seiner Muttersprache mündlich maturieren kann.

Natürlich können sich auch Nichtmuttersprachler für dieses Wahlpflichtfach anmelden. Auch heuer nimmt eine Schülerin mit deutscher Muttersprache daran teil. Sie profitiert von dem Wissen der Muttersprachler und die Muttersprachler profitieren davon, dass manche Bereiche der Grammatik behandelt werden, die sie in dieser Art und Weise noch nie gehört haben. So haben alle Beteiligten einen Vorteil von dieser Zusammenarbeit.

(Denise Taborsky)

created 2013 by sonority.at